3.3. Samek - Die Flucht 1938 – eine Flucht mit vielen Rätseln

 

Bereits am 8. 2.1938 wurden für Dr. Oskar Samek und Ilona, geb. Kux, Reisepässe ausgestellt. [2b]

 

Am 28. April 1938 heiratete Dr. Oskar Samek in der Tempelgasse Ilona geb. Kux, geschiedene Seiler. [1b]

 

Offenbar rechnete Dr. Samek nicht damit, dass er das Land verlassen müsste, denn es liegt ein Bescheid der Bezirkshauptmannschaft Rudolfsheim-Fünfhaus / Baudienst / Selbständiger Wirkungsbereich  vom 17. Mai 1938 vor, der davon zeugt, dass größere bauliche Abänderungen im Haus Reindorfgasse 18 geplant waren, dass u.a. im Hof an der Feuermauer beim Lichthof ein heizbarer, mindestens 15 cm über dem Hofniveau liegender Büroraum eingebaut werden sollte. [1c]

 

Die Vermögensanmeldung nach dem Stand vom 27. April 1938 wurde von Dr. Oskar Samek mit dem Datum 14. Juli 1938 versehen und eigenhändig unterschrieben. [1a]

 

Am 1. September 1938 wurde die Verlassenschaft von Karl Kraus den beiden Erben Prof. Dr. Karl Jaray und Dr. Oskar Samek eingeantwortet. [1d]

 

Laut eigenen Angaben im „Antrag an den Fonds zur Hilfeleistung an politisch Verfolgte, die ihren Wohnsitz und ständigen Aufenthalt im Ausland haben“, Punkt 14, eingebracht am 5. Mai 1957, hat Dr. Oskar Samek Österreich am 16. September 1938 verlassen. [2a]

 

Abreise aus Europa: [2b]

Dr. Oskar Samek (Nr. 16 in der Liste), Ilona Samek geb. Kux (Nr. 17) und Ilonas Tochter Eva Seiler (Nr. 13) reisten am 1. Oktober 1938 mit der „Statendam“ aus Rotterdam ab, sie kamen am 9. Oktober 1938 in New York an.

 

Dr. Oskar Samek wird als Rechtsanwalt bezeichnet, Ilona als Hausfrau, beide hatten ihren früheren Wohnsitz in Wien; ihr Pass wurde am 8.2.1938 in Wien ausgestellt.

Als Kontaktperson wird der Cousin von Oskar Samek, M. Socholler, VII., Stiffgasse (recte Stiftg.) 15 – 17, Wien, genannt, als Affidavit (gewisser-maßen ein Bürge am Zielort) Ilonas Bruder L. (= Lacy / Ladislaus) Kux, 405 E 54 Str. New York, N. Y.

 

Als Beruf von Eva Seiler wird seamstress (Näherin) angegeben, ihre Kontaktperson in Europa ist ihr Vater Dr. Oskar Seiler, Schiekade 63, Rotterdam, Holland. Als Affidavit wird ihr Onkel L. Kux (Adresse s. oben) genannt.

Ihr Pass wurde am 13. 9. 1938 in Rotterdam, ihrem früheren Wohnsitz, ausgestellt.

 

Bei „Race or people“ findet man bei 29 von 30 Personen auf dieser Passagierliste den Vermerk „Hebrew“, auch bei Oskar und Ilona Samek sowie bei Eva Seiler.

 

Die Familie Seiler – Dr. Oskar Seiler, seine 2. Frau Theodora geb. Zirner und Eva Seiler, die Tochter von Oskar Seiler und Ilona geb. Kux – hatten offenbar schon mehrere Jahre in Rotterdam gewohnt. Am 16. November 1932 hatten Dr. Oskar Seiler und Theodora Zirner in Rotterdam geheiratet. [3]

 

 

 

Dr. Seiler und seine Frau dürften allerdings im April 1942 Holland verlassen haben – mit all ihrem Vermögen – und nach Brasilien gereist sein. [4] [5]

  

***********************************************


[1a] Vermögensanmeldung Dr. Oskar Samek vom 14.7.1938, S. 4 – ÖStA, VA Kt. 98, 11304

[1b] Trauung von Dr. Oskar Samek und Ilona geb. Kux:

Lt. Genteam, Datenbank Index der jüdischen Matriken WIEN und NÖ

Duplikate der Matriken der IKG im WSTLA:

Zahl 101 / Trauungsdatum 28.4.1938 / Trauungsort: II., Tempelg. 3

Bräutigam: Dr. Oskar Samek, Rechtsanwalt, geb. und zust. Wien; Vater: Jonas M. Samek, Mutter: Amalia geb. Neurath

geb. 2.1. 1889, ledig, XII. (sic!), Reindorfg. 18

Braut: Illona (Ilka) Seiler geb. Kux, geb. Liptoszentmiklos, zust. Wien; Vater: Dr. Adolf Kux, Mutter: Ida geb. Greiner,

geb. 20.3.1895, gerichtlich geschieden seit 30.4. 1926; Adresse: III., Baumgasse 28

Einer der Trauzeugen ist Friz Schey, Kaufmann, III., Wasserg. 31

[1c] Bescheid der Bezirkshauptmannschaft Rudolfsheim-Fünfhaus / Baudienst / Selbständiger Wirkungsbereich  vom 17. Mai 1938 /

B.H.XIV/XV Zl.14/269/38 B. Bauliche Abänderungen, 14. Bezirk, Reindorfgasse Or.Nr.18, E.Zl 270 des Grundbuches Rudolfsheim, Konskr. Nr. 270. Kopie einer Seite, vermutlich aus den Akten der Baupolizei. Foto davon im Besitz des Autors. IMG 7184

[1d] ÖSTA, KT 1076 Registratur 18349 / P 6g/ 1 (Aufschrift: P 6f), Dokument 21 A 509/41-40

Vgl. Kapitel 3.2. Samek – Exkurs 1 / Karl Kraus  // IMG 7886

[2a] Dieser Antrag, der sich mit der Signatur AT-OeStA/AdR E-uReang AHF S Samek Oskar Dr. im ÖSTA befinden sollte, war leider am 17.12.2019 nicht greifbar, sodass als Quelle wieder jene Kopien genannt werden müssen, die – offenbar von diesem Bestand der ÖSTA – zu einem früheren Zeitpunkt hergestellt wurden. Fotos davon befinden sich im Besitz des Autors.

[2b] New York, New York Passenger and Crew Lists, 1909, 1925-1957;

Quellenangabe

"New York, New York Passenger and Crew Lists, 1909, 1925-1957," database with images, FamilySearch (https://familysearch.org/ark:/61903/3:1:33SQ-G5N8-24M?cc=1923888&wc=MFK7-538%3A1030079701 : 2 October 2015), 6231 - vol 13416-13417, Oct 7, 1939 > image 694 of 847; citing NARA microfilm publication T715 (Washington, D.C.: National Archives and Records Administration, n.d.).

https://familysearch.org/ark:/61903/3:1:33SQ-G5N8-24M?cc=1923888&wc=MFK7-538%3A1030079701 (Zugriff: 15.7.2020)

https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:33SQ-G5N8-24M?i=693&cc=1923888 (Zugriff: 15.7.2020) / Aufnahmen 694 und 695

[3] Stadtarchiv Rotterdam in Rotterdam (Niederlande), Bürger Registrierung Ehen
Nadere toegang op het huwelijksregister van de gemeente Rotterdam, Rotterdam, Archiv 999-06, Inventar­nummer 1932N, 16-11-1932, Archiv­nummer 1932.4363, folio n150v;

https://www.openarch.nl/srt:d31257b4-f885-aaf3-f544-b2a553a81da4 (Zugriff: 15.7.2020)

(siehe  www.familysearch.org.) 

[4] Ausreisevisum von Dr. Oskar Seiler nach Brasilien, 22.4.1940

Quellenangabe

"Brasil, Cartões de Imigração, 1900-1965," database with images, FamilySearch (https://familysearch.org/ark:/61903/3:1:33S7-95YV-NF1?cc=1932363&wc=QS6D-L24%3A1019546301%2C1020004701 : 8 May 2019), Group 6 > 004912883 > image 78 of 203; Arquivo Nacional, Rio de Janeiro (National Archives, Rio de Janeiro).

https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:33S7-95YV-NF1?i=77&cc=1932363&personaUrl=%2Fark%3A%2F61903%2F1%3A1%3AKX23-7Q5 (Zugriff: 15.7.2020)

[5] Ausreisevisum von Theodora Seiler geb. Zirner nach Brasilien, 22.4.1940

Quellenangabe

"Brasil, Cartões de Imigração, 1900-1965," database with images, FamilySearch (https://familysearch.org/ark:/61903/3:1:33SQ-G5YV-JQH?cc=1932363&wc=QS6D-L24%3A1019546301%2C1020004701 : 8 May 2019), Group 6 > 004912883 > image 84 of 203; Arquivo Nacional, Rio de Janeiro (National Archives, Rio de Janeiro).

https://www.familysearch.org/ark:/61903/3:1:33SQ-G5YV-JQH?i=83&cc=1932363 (Zugriff: 27.7.2020)