6.3. Mariahilfer Straße 51 (ehemals "Zum weißen Stern")  (vor 1810 Mariahilf 14/ ab 1810 Mariahilf 15) (= Listen 4 und 5)

 

Abb. 17. Mariahilfer Straße Nr. 51 ("Industriehof") im Jahr 2017, Fassade von 1910

 

 

Abb. 18. Fassade des Hauses Mariahilferstraße Nr. 51 (Haus "Zum weißen Stern") im Jahr 1903

Foto: August Stauda (1903)

ÖNB Bildarchiv / Inv. ST 1427F / Stauda

 

6.3.1. Bürgerliche Hausbesitzer als Bewohner

 

VALENTIN WEGMANN stammte aus Pressath in der Oberpfalz.

Er wurde ca. 1756 als Sohn des Joseph Wegmann, eines Spiegelschleifers, und der Dorothea geb. Kreutzer geboren und war zweimal verheiratet. Am 6.1.1782 heiratete er in der Pfarre St. Ulrich Theresia Wuker, die Witwe des Kutschers Joseph Wuker. Von Beruf war Valentin Wegmann laut Trauungsbuch ein Schneider. Seine Adresse wird zum Zeitpunkt seiner Hochzeit mit Neudek Nr. 84 (Weißer Schlüssel) angegeben.[1] Theresia Wegmann starb am 15.3. 1788 in der Pfarre Maria Treu mit 55 Jahren an dieser Adresse. [2]

Noch im selben Jahr am 24.11.1788 heiratete er mit 32 Jahren in der Franziskanerpfarre (St. Stephan) die 19-jährige Rosalia Sailer, Tochter des Lizenztandlers Adam Sailer und seiner Frau Theresia geb. Hutter. Auch für Valentin Wegmann wird nun der Beruf „Licenz Tandler“ angegeben, als seine Wohnadresse Nr. 87 Schottengrund (in der Josefstadt)[3].

Die Familie WEGMANN (Valentin Wegmann, Stadttandler, verheiratet mit Rosalia, geb. Sailer), Besitzer des Hauses mit der „neuen“ Nummer 15, ist in den Jahren 1811 bis 1816 mit insgesamt drei Eintragungen vertreten.

Valentin und Rosalia Wegmann hatten mehrere gemeinsame Kinder, von denen allerdings einige sehr früh starben.

 

Eintragungen in der Pfarre Maria Treu:

Fidelis                * 19.11.1789[4], † 1791

Leopold              * 14.11.1790[5], † 1793

Valentin              * 2.8.1792[6], † 1793

Rosalia               * 7.1.1795 [7]

Bemerkenswert ist, dass erst mehr als 15 Jahre später die nächsten Kirchenbucheintragungen gefunden werden konnten – in der Pfarre Mariahilf. Wo sich die Familie im Zeitraum dazwischen aufgehalten hat bzw. wo der Sohn Johann Baptist geboren wurde, der bei der Verlassenschaftsabhandlung Valentin Wegmann im Jahr 1833 im eigenen Namen agieren durfte, also keinen Vormund mehr benötigte, konnte nicht eruiert werden.

Eintragungen in der Pfarre Mariahilf:

Eine Totgeburt im Jahr 1811 wurde in der Pfarre Mariahilf ohne Vornamen nur im Sterbebuch eingetragen.[8]

Eine Tochter, Elisabeth Josefa, die bei der Verlassenschaftsabhandlung 1833 noch unmündig war, wurde am 30.12.1816 in Mariahilf 15 geboren.[9]

Eine andere Tochter, Rosalia, heiratete am 5.2.1816 in der Pfarre Mariahilf den Wundarzt Simon Sbrizzay (auch Spritzay), einen Witwer.[10]

Valentin Wegmann, der Hausinhaber, starb am 5.6.1833 in Mariahilf 18 (also im Haus „Zum weißen Stern“ – früher: KNR 15) im Alter von 76 Jahren.[11]

Schon ein Jahr später starb seine Frau Rosalia am 24.8.1834 mit 65 Jahren ebenfalls an dieser Adresse.[12]

 



[1] Erzdiözese Wien, Pfarre Wien Stadt, 07., St. Ulrich, Trauungsbuch 02-29, Fol. 94 / 6.1.1782; 03-Trauung_0093 

[2] Erzdiözese Wien, Pfarre Wien Stadt, 08., Maria Treu, Sterbebuch 03-04, Fol. 61 /15.3.1788; 03-Tod_0061

[3] Erzdiözese Wien, Pf. Wien Stadt, 01., Franziskaner (Archiv: Pfarre St. Stephan), Trauungsb. 02-02, Fol. 110, 24.11.1788; 03-Trauung_0024 

[4] Erzdiözese Wien, Pfarre Wien Stadt, 08., Maria Treu, Taufbuch 01-006, Fol. 133 /19.11.1789; 03-Taufe_0135 

[5] Erzdiözese Wien, Pfarre Wien Stadt, 08., Maria Treu, Taufbuch 01-006, Fol. 183 /14.11.1790; 03-Taufe_0187 

[6] Erzdiözese Wien, Pfarre Wien Stadt, 08., Maria Treu, Taufbuch 01-006, Fol. 274 /2.8.1792; 03-Taufe_0282 

[7] Erzdiözese Wien, Pfarre Wien Stadt, 08., Maria Treu, Taufbuch 01-007, Fol. 1 /7.1.1795; 04-Taufe_01 

[8] Erzdiözese Wien, Pfarre Wien Stadt, 06., Mariahilf, Sterbebuch 03-02, Fol. 363 / 31.8.1811; 02-Tod_0364 

[9] Erzdiözese Wien, Pfarre Wien Stadt, 06., Mariahilf, Taufbuch 01-06, Fol. 66 / 30.12.1816; 03-Taufe_0073 

[10] Erzdiözese Wien, Pfarre Wien Stadt, 06., Mariahilf, Trauungsbuch 02-04, Fol. 30, 5.2.1816; 04-Trauung_0030 

[11] Erzdiözese Wien, Pfarre Wien Stadt, 06., Mariahilf, Sterbebuch 03-05, Fol. 21, 5.6.1833; 02-Tod_0021 

[12] Erzdiözese Wien, Pfarre Wien Stadt, 06., Mariahilf, Sterbebuch 03-05, Fol. 21, 24.8.1834; 02-Tod_0065