22. Quellenverzeichnis

  

22.1. Private Sammlungen

·         aus dem Besitz von Nachfahren der FAMILIE ENDRISS:

1.    Auszug aus einer Chronik, verfasst von Karoline Endriss, geb. Volk

2.    Fotos von Familienmitgliedern

3.    Dokumente von Familienmitgliedern

4.    Parten von Julius Endriss sen. und Karoline Endriss, geb. Volk,

sowie von Kommerzialrat Franz Kantner und seinem Sohn Franz Joseph Kantner

5.    Foto „Alte Windmühlgasse“, undatiert und nicht signiert, und Foto „ Das alte Bäckerhäusl Windmühlgasse 13 kurz vor dem Abriss“

6.   Frühstücksbeutel der Bäckerei Julius Endriss, Windmühlg. 9

7.   Ballspende (Schmuckschatulle)         

·         aus dem Besitz von Nachfahren der FAMILIE KANTNER:

1.    Auszug aus einer Chronik, verfasst von Kommerzialrat Franz Kantner

2.    Fotos vom Umzug anlässlich des Begräbnisses von Kommerzialrat Franz Kantner

 

22.2. Gedruckte Quellen (Häuserverzeichnisse)

 

         Wienbibliothek digital / Häuserschematismen und Straßenverzeichnisse /

HV 1779 (Ponty) – HV 1929 (Salzberg)

 

  • HV 1779 (Ponty)

Franz de Ponty, Verzeichniß der in der Kaiserl. Königl. Haupt- und Residenzstadt Wien, sammt dazu gehörigen Vorstädten, und Gründen, befindlichen numerirten Häusern derselben Eigenthümern, und deren Conditionen, Schilderen, Gassen, Grund-Obrigkeiten, Pfarreyen, und derzeit Bezirksaufsehern : auf das genaueste nach denen Grundbüchern entworfen / Von Franz de Ponty, Wien 1779; online: https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/titleinfo/409238   (Zugriff: 28.6.2018)

  • HV 1786 (Fischer)

Joseph Maximilian Fischer, Verzeichniß der in der Kaiserl. Königl. Haupt- und Residenzstadt Wien, sammt dazu gehörigen Vorstädten und Gründen, befindlichen numerirten Häusern, derselben wahrhafte Eigenthümer, und deren Konditionen, nebst Schildern und Plätzen : Auf das genaueste nach denen Grund- und Konscriptions-Büchern entworfen / von Joseph Maximilian Fischer. Wien 1786; online: https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/titleinfo/412993   (Zugriff: 28.6.2018)

  • HV 1789 (Hofer)

Karl Hofer, Verzeichniß der in der k. k. Haupt- und Residenzstadt Wien samt den dazu gehörigen Vorstädten und Gründen befindlichen numerirten Häuser, derselben wahrhaften [...] : nebst der nach allerhöchster k. k. Verordnung ergangenen neuen Pfarreintheilung ; Auf das genaueste nach den Konskriptions- und herrschaftlichen Grundbüchern [...] / Wien  1789;

online: https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/titleinfo/413256   (Zugriff: 28.6.2018) 

  • HV 1796

Verzeichniß der in der k. k. Haupt- und Residenz-Stadt Wien, sammt den dazu gehörigen Vorstädten und Gründen, befindlichen numerirten Häuser, derselben [...] : Auch einer Anzeige wie viel Stockwerke jedes Haus hat, nebst einer kurzen Uebersicht der alt und neuen Häusernumerirung und einem bequemen Register über [...]. Wien 1796;

online: https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/titleinfo/414530   (Zugriff: 28.6.2018)

  • HV 1816 (Gutjahr)

Mathias Gutjahr, Vollständiges Verzeichniß aller in der k. k. Haupt- und Residenz-Stadt Wien und ihren Vorstädten befindlichen Straßen, Gassen, Plätzen und Häusern, dann derselben Schilde und Eigenthümer. 16., ganz neu bearb. Aufl.Wien 1816; online: https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/titleinfo/413476   (Zugriff: 28.6.2018) 

  • HV 1829 (Behsel)

Anton Behsel, Verzeichniß aller in der kaiserl. königl. Haupt- und Residenzstadt Wien mit ihren Vorstädten befindlichen Häuser : mit genauer Angabe der älteren, mittleren und neuesten Nummerirungen, der damahligen Eigenthümer und Schilder, der Straßen und Plätze, der Grund-Obrigkeiten, dann der Polizey- und Pfarr-Bezirke / verfaßt und hrsg. von Anton Behsel. Wien 1829; online: https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/titleinfo/422657    (Zugriff: 28.6.2018)

  • HV 1852

Neuester, verbesserter Häuser-Schema der kaiserl. königl. Reichshaupt- und Residenzstadt Wien mit allen Vorstädten, der Brigittenau, den Zwischenbrücken und den Praterhütten ; Mit genauer Angabe der Hausnummern, Hauseigenthümer, Hausschilder, Gassen, Plätze, Gerichts-, Stadthauptmannschafts- und Pfarrbezirke; Für das Jahr 1852. Wien 1852;

online: https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/titleinfo/336682    (Zugriff: 19.6.2018)

online: https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/zoom/338010?zoom=1&lat=461.04167&lon=499.7619&layers=B (Zugriff: 2.12.2018)

  • HV 1863 (Winkler)

Winkler, Michael, Winkler's Orientirungs-Plan der k. k. Reichshaupt- und Residenzstadt Wien: mit ihren acht umliegenden Vorstadt-Bezirken. Wien 1862-64; online: https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/titleinfo/352887   (Zugriff: 22.6.2018)

  • HV 1863 (Vergleichungstabelle)

Vergleichungs-Tabelle der alten und neuen Hausnummern der Stadt Wien und deren Vorstädte. Wien:  Förster und Bartelmus, 1863

https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/zoom/355550?zoom=2&lat=363.853&lon=877.507&layers=B (Zugriff: 2.12.2018)

 

  • HV 1869 (Czapek)

Vollständiges Häuserbuch der k. k. Reichshaupt- und Residenzstadt Wien : sammt Umgebung / verf. von Anton Czapek ; hrsg. von Eduard Scholz. Wien 1869; online: https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/periodical/titleinfo/410899  (Zugriff: 28.6.2018)

  • HV 1875 (Schlesinger)

Josef Schlesinger, Der Cataster: Handbuch für Ämter, Architekten, Baumeister, Capitalisten, Hausbesitzer etc., etc. über sämmtliche Häuser der K.K. Reichshaupt- und Residenzstadt Wien. Wien 1875; online: https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/titleinfo/341909   (Zugriff: 28.6.2018) 

  • HV 1877 (Smöch)

Häuser-Schema der K. K. Reichs-Haupt- und Residenzstadt Wien : mit deren zehn Bezirken und den Vororten Ober- und Untermeidling, Gaudenzdorf, Sechshaus, Rudolfsheim, Fünfhaus, Neulerchenfeld, Ottakring, Hernals, Währing, Weinhaus, Gersthof, Ober- und Unterdöbling, Heiligenstadt, Grinzing, Nussdorf, Brigittenau, Floridsdorf, Simmering und die neuporjectirte Donaustadt in 15 Plänen / hrsg. von Peter Smöch. Wien 1877; online: https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/titleinfo/345307  (Zugriff: 25.6.2018)

  • HV 1885 (Kataster Schlessinger)

Josef Schlesinger, Kataster der Reichs-Haupt- und Residenzstadt Wien. Handbuch für Ämter, Advocaten, Architekten, Baumeister, Bauunternehmer, Credit-Institute, Hausbesitzer, Kapitalisten, Notare etc.; mit Plänen der zehn Bezirke Wiens vollständig neu bearbeitet unter der Leitung des Wiener Stadtbauamtes. Wien 1885; online: https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/titleinfo/408033 (Zugriff: 28.6.2018)

  • HV 1905 (Kataster Lenobel)

Häuser-Kataster der k. k. Reichshaupt- und Residenzstadt Wien : verfasst auf Grund des vom k. k. Oesterr. Finanz-Ministerium und der Gemeinde Wien zur Verfügung gestellten Quellenmaterials / Hrsg.: Josef Lenobel. Wien 1905;

online: https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/titleinfo/814908  (Zugriff: 25.6.2018)

 

  • Lenobel, Ergänzungsblatt zum Häuserkataster

1. 1905 / Nr.10, August 1906: Besitzveränderungen; online:

https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/periodical/pageview/789745    (Zugriff: 27.6.2018)

  •  HV 1908 (Lenobel, Buch der Häuser und Hausbesitzer)

Das Buch der Häuser und Hausbesitzer Wiens / Hrsg.: Josef Lenobel. Wien und Leipzig 1908.

https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/titleinfo/381834 (Zugriff: 27.6.2018)

 

  • HV 1929 (Salzberg)

Häuser-Kataster der Bundeshauptstadt Wien : zsgest. auf Grund amtlicher Daten von J. Wolfgang Salzberg. Wien 1927 – 1930; 3. 5., 6. und 7. Bezirk, Wien 1929; online: https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/content/titleinfo/1792169  (Zugriff: 25.6.2018)

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------- 

  • Messner 1982

Robert Messner, Mariahilf im Vormärz. Historisch-topographische Darstellung der westlichen Vorstädte Wiens (südliche Hälfte) auf Grund der Katastralvermessung. Wien 1982

 

 

 

22.3. Internet

 

 MATRIKEN:

  • Matriken der Pfarre St. Josef ob der Laimgrube

Matricula online, Österreich, Erzdiözese Wien, Pfarre 06., St. Josef ob der Laimgrube; online: 

http://data.matricula-online.eu/de/oesterreich/wien/06-st-josef-ob-der-laimgrube/ (Zugriff: 25.6.2018)

  • Matriken der Pfarre Gumpendorf

          Matricula online, Österreich, Erzdiözese Wien, Pfarre 06., Gumpendorf; online:

          http://data.matricula-online.eu/de/oesterreich/wien/06-gumpendorf/?page=3#register-header  (Zugriff: 03.12.2018)

 

  • Matriken der Pfarre Mariahilf

Matricula online, Österreich, Erzdiözese Wien, Pfarre 06., Mariahilf; online: 

http://data.matricula-online.eu/de/oesterreich/wien/06-mariahilf/   (Zugriff: 27.6.2018)

 

 

 

STADTPLÄNE VON WIEN:

  • Stadtplan 1887:

online auf www.wien.gv.at / Stadtplan/ Kulturgut / Historische Stadtpläne / Stadtplan 1887

 

  • Generalstadtplan 1904 ;

online: www.wien.gv.at  / Stadtplan / Kulturgut / Historische Stadtpläne / Generalstadtplan 1904

 

  • Generalstadtplan 1912 ;

online: www.wien.gv.at  / Stadtplan / Kulturgut / Historische Stadtpläne / Generalstadtplan 1912

 

  • Aktueller Stadtplan (2018);

online: www.wien.gv.at  / Stadtplan / Kulturgut /

 

 

WIENBIBLIOTHEK IM RATHAUS:

Im Einzelnen werden die Häuserverzeichnisse in 21.1. unter „Gedruckte Quellen (Häuserverzeichnisse)“ angeführt.

  • Lehmann (mit Jahreszahl)

Adolph Lehmann, Lehmann’s Allgemeiner Wohnungs-Anzeiger: nebst Handels- und Gewerbe-Adreßbuch für die k. k. Reichshaupt und Residenzstadt Wien und Umgebung. Wien 1859 – 1942; online:https://www.digital.wienbibliothek.at/wbrobv/periodical/titleinfo/5311  (Zugriff: 29.6.2018)

 

ÖSTERREICHISCHE NATIONALBIBLIOTHEK:

  • ÖNB / ANNO – Volltextsuche;  online:

 

http://anno.onb.ac.at/anno-suche#searchMode=simple&from=1  (Zugriff: 23.6.2018)

               

Abb. 38. Arbeiter Zeitung 9.6.1908 / S. 6

http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=aze&datum=19080609&seite=6&zoom=33 (Zugriff: 28. 6.2018)

 

                Abb. 39. Arbeiter Zeitung 10. Juli 1912 / S. 6

http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=aze&datum=19120710&seite=6&zoom=33 (Zugriff: 28. 6.2018)

 

Abb. 40. Neues Wiener Tagblatt 17. Juli 1912 / S. 11

http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=nwg&datum=19120717&seite=11&zoom=33 (Zugriff: 28.6.2018)

 

Abb. 41. Wiener Neueste Nachrichten vom 3. 12. 1928 / S. 5

http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=wnm&datum=19281203&seite=5&zoom=33 (Zugriff: 28.6.2018)

 

  •  ÖNB / BILDARCHIV AUSTRIA;  online:

 

https://www.bildarchivaustria.at/pages/search/quicksearch.aspx  (Zugriff: 23.6.2018)

 

Abb. 11. „Wien VI, Windmühlgasse 5“, Gassenfront etwas von rechts.

Autor: August Stauda, Glasplatte, 1902. Inv.-Nr. ST 988F / ÖNB

http://www.bildarchivaustria.at/Preview/1912669.jpg (Zugriff: 27.6.2018)

 

Abb. 14.“Wien 6, Windmühlgasse 27/29“. Frontalaufnahme vor dem Umbau. Autor August Stauda, Glasplatte, 1907 / Inv.-Nr. ST 259F / ÖNB

http://www.bildarchivaustria.at/Preview/2896574.jpg (Zugriff: 27.6.2018)

 

Abb. 21. „Wien 6, Windmühlgasse 9/11/13“, Autor: August Stauda, Glasplatte, 1899, Inv.-Nr. ST 260F  / Österreichische Nationalbibliothek

http://www.bildarchivaustria.at/Preview/1910800.jpg (Zugriff: 28.6.2018)

 

Abb. 24. „Wien 6, Windmühlgasse 13. Stockwerksaufnahme gegen den Straßentrakt. Autor: August Stauda, Glasplatte, 1907; Inv.-Nr. ST 2615F / Österreichische Nationalbibliothek

http://www.bildarchivaustria.at/Preview/1910801.jpg (Zugriff: 28.6.2018)

 

Abb. 29. „Wien 6, Windmühlgasse 23/25“. Staffage. Autor: August Stauda, Glasplatte, 1899; Inv.-Nr. ST 255F / ÖNB

http://www.bildarchivaustria.at/Preview/1910917.jpg (Zugriff 28.6.2018)

 

Abb. 36. „Wien VI, Windmühlgasse 15“ (recte: Windmühlgasse 33, eventuell 11b). Nahaufnahme von links. Autor: August Stauda, Glasplatte, 1903, Inv.-Nr. ST 1315F / ÖNB /http://www.bildarchivaustria.at/Preview/1910803.jpg (Zugriff: 30.6.2018)

 

GRABSTELLENSUCHE / FRIEDHÖFE WIEN:

https://www.friedhoefewien.at/grabsuche_de

 

WEITERE INTERNET-ADRESSEN:

 

·         Homepage von Günter Oppitz; online: www.guenteroppitz.at

 

a)    „Die Amonstiege in Mariahilf. Hintergründe für die Bezeichnung einer Stiege“

 

b)    „Die Versetzung der alten Laimgrubenkirche  von der Mariahilfer Straße in die Windmühlgasse und einige Auswirkungen auf das Verkehrskonzept“

 

·         Baudenkmäler in Österreich, Geschäftsfassade, Wien VI; online:

https://baudenkmaeler.wordpress.com/2016/05/02/geschaftsfassade-wien-vi/ (Zugriff: 27.6.2018)

 

 

 

22.4. Sekundärliteratur

 

·         Amtsblatt der Stadt Wien, Jahrgang 1907

     Verkaufsangebot S. 1954

 

·        Fassaden 1976

      Wiener Fassaden des 19. Jahrhunderts: Wohnhäuser in Mariahilf (= Bd. 10 von Studien zu Denkmalschutz und Denkmalpflege). Hg. von Kunsthistorische Arbeitsgruppe GeVAG, Böhlau 1976, S. 134

(Original: University of Michigan, digitalisiert: 20.12.2007)

 

https://books.google.at/books?id=yThUAAAAMAAJ&q=%22Karl+Sch%C3%B6lzl&dq=%22Karl+Sch%C3%B6lzl&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwj23_LRysfeAhUGYlAKHSYoAaAQ6AEITDAH (Zugriff: 18.11.2018)

 

·        Fuchs 1978

Heinrich Fuchs, Die österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts. Ergänzungsband 1 (A – K), Wien 1978, K 164

 

·        Messner 1982

siehe unter 21.1. (Gedruckte Quellen / Häuserverzeichnisse)

 

·        Pernold

Emanuel Pernold, Firmenbuch. Enthaltend nach alphabetischer Ordnung alle bei dem hohen k.k. Handelsgerichte in Wien protokollirten Handels-, Fabriks- und Gewerbe-Firmen mit Angabe ihrer Domicile. Abgeschlossen am 31. December 1854. Leopold Sommer, 1866

(E-Book, digitalisiert von ÖNB am 29.6.2016), S. 53

https://books.google.at/books?id=sDNpAAAAcAAJ&pg=PA53&dq=Johann+Ernst+Hufschmied+Mariahilf&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwi_puuurIPfAhVExIUKHUYTDDUQ6AEIKDAA#v=onepage&q=Johann%20Ernst%20Hufschmied%20Mariahilf&f=false

 

·        Ressel 1916

Gustav Andreas Ressel, Das Winkelbäckerische Haus auf der Windmühle. Ein Beitrag zur Wiener Häuser- und Handwerksgeschichte, in: Monatsblatt des Altertums-Vereines zu Wien, XI. Bd., Nr. 12 / Dezember, 33. Jg. 1916, S. 282 ff.

 

·        Sinhuber 1989

Bartel F. Sinhuber, Zu Gast im alten Wien. Erinnerungen an Hotels, Wirtschaften und Kaffeehäuser, an Bierkeller, Weinschenken und Ausflugslokale. München, Verlag Hugendubel 1989, S. 138

 
 


22.5. Bezirksmuseum Mariahilf

            1060, Mollardgasse 8; Öffnungszeiten: Sonntag 11.00 – 13.00, Donnerstag 10.00 – 12.00 / Eintritt frei

 

·        Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar A. Aquarell aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf

·        Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar B. Aquarell mit Widmung aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf

·        Die Windmühlgasse. Häuser Nr. 19 (Gasthaus) bis Nr. 29 in Schrägsicht. Aufnahme aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf

 

 

22.6. Abbildungsnachweis

 

Abb. 1. Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar A. Aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf.

Foto: Autor (2018)

Abb. 2. Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar B. Aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf.

Foto: Autor (2018)

Abb. 3a. Foto „Alte Windmühlgasse“, aus dem Besitz der Nachfahren von Familie Endriss, möglicherweise nach einer Bildvorlage von Franz Hoffelner – fotografiert vom Autor (2018)

Abb. 3b. Die Windmühlgasse. Häuser Nr. 19 (Gasthaus) bis Nr. 29) in Schrägsicht. Aufnahme aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf, fotografiert vom Autor (2018).

Abb. 4. Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar A. Bildausschnitt Windmühlgasse 13 („Bäckenhäusl“)

Aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf. Foto: Autor (2018)

Abb. 5a. Julius David Endriss. Foto aus dem Besitz von Nachfahren der Familie Endriss, fotografiert vom Autor (2018)

Abb. 5b. Christian Gottlob Endriss. Foto aus dem Besitz von Nachfahren der Familie Endriss, fotografiert vom Autor (2018)

Abb. 5c. Partezettel von Herrn Julius Endriss. Aus dem Besitz von Nachfahren der Familie Endriss, fotografiert vom Autor (2018)

Abb. 6a. Karoline Endriss, geb. Volk. Foto aus dem Besitz von Nachfahren der Familie Endriss, fotografiert vom Autor (2018)

Abb. 6b. Marie Volk, geb. Schell,  mit ihren Enkelkindern Karoline (Lini), Rudolf, Julius und Josef.

Foto aus dem Besitz von Nachfahren der Familie Endriss, fotografiert vom Autor (2018)

Abb. 6c. Partezettel von Frau Karoline Endriss. Aus dem Besitz von Nachfahren der Familie Endriss, fotografiert vom Autor (2018)

Abb. 7a. Karoline / Lini Endriss, verheiratete Thiel. Foto aus dem Besitz von Nachfahren der Familie Endriss, fotografiert vom Autor (2018)

Abb. 7b. Julius Endriss jun. Foto aus dem Besitz von Nachfahren der Familie Endriss, fotografiert vom Autor (2018)

Abb. 8a. Josef Endriss mit seiner Frau Mathilde geb. Zipperer. Foto aus dem Besitz von Nachfahren der Familie Endriss, fotografiert vom Autor (2018)

Abb. 8b. Bäckermeister Josef Endriss (Bildmitte) in seiner Backstube in der Windmühlgasse 9. Der junge Mann rechts ist vermutlich sein Neffe Rudolf Thiel, geb. 1910, späterer Bäckermeister in Wr. Neustadt. Foto aus dem Besitz von Nachfahren der Familie Endriss. Foto: Autor (2018)

Abb. 9 Vermisstenmeldung in der Reichspost vom 27. Oktober 1914 / S. 16

http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=rpt&datum=19141027&seite=16&zoom=48

Abb. 10. Rudolf Endriss. Foto aus dem Besitz von Nachfahren der Familie Endriss, fotografiert vom Autor (2018)

Abb. 10a. Frühstücksbeutel der Bäckerei Julius Endriss, Wien, VI., Windmühlg. 9. Aus der privaten Sammlung von Nachfahren der Familie Endriss. Foto: Autor (2018)

Abb. 11. Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar A. Bildausschnitt Windmühlgasse 15 („Zum grünen Tor“).

Aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf. Foto: Autor (2018)

Abb. 12. Parte für Kommerzialrat Franz Kantner. Aus dem Besitz der Nachfahren von Familie Endriss. Fotografiert vom Autor (2018)

Abb. 13. Umzug anlässlich des Begräbnisses des Mariahilfer Fleischhauermeisters Kommerzialrat Franz Kantner (1865 – 1933). Trauerzug in der Capistrangasse. Foto aus dem Besitz der Nachfahren von Familie Kantner, fotografiert vom Autor (2018)

Abb. 14. Parte für Franz Kantner (jun.). Aus dem Besitz der Nachfahren von Familie Endriss. Fotografiert vom Autor (2018)

Abb. 15. Geschäftsfassade Capistrangasse 3 – Foto: Autor (2018)

Abb.16. Geschäftsfassade Capistrangasse 3 / Detail – Foto: Autor (2018)

Abb. 17. Papiersäckchen aus der Zeit, als es in der Capistrangasse 3 noch die Fleischhauerei gab. Foto: Autor (2018)

Abb. 18. Umzug anlässlich des Begräbnisses des Mariahilfer Fleischhauermeisters Kommerzialrat Franz Kantner (1865 – 1933).

Trauerzug vor dem Haus Windmühlgasse 10 (mit schwarzer Fahne). Foto aus dem Besitz der Nachfahren von Familie Kantner, fotografiert vom Autor (2018)

Abb. 19. Hauszeichen „Zur heiligen Dreifaltigkeit“ vom Haus Windmühlgasse 23, das um 1900 abgerissen wurde. Foto: Autor (2018)

Abb. 20a. Monogramm F(ranz) K(antner) – Glasmalerei aus dem Atelier „Carl Geyling’s Erben“ im Haus Windmühlgasse 10. Foto: Autor (2018)

Abb. 20b. Monogramm F(ranz) K(antner) – Glasmalerei aus dem Atelier „Carl Geyling’s Erben“ im Haus Windmühlgasse 10. Nahaufnahme. Foto: Autor (2018)

Abb. 21. Kunstvolle Gittertür aus dem Jahr 1850 mit dem Monogramm „J E“

im Haus Windmühlgasse 10. Foto: Autor (November 2018)

Abb. 22. Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar A. Bildausschnitt Windmühlgasse 17 („Zu den drei Hacken“ bzw. „Zu den drei goldenen Hackeln“). Aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf. Foto: Autor (2018)

Abb. 23a. Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar A.

Bildausschnitt Windmühlgasse 19 („Zum weißen Lamm“).

Aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf. Foto: Autor (2018)

Abb. 23b. Die Windmühlgasse. Häuser Nr. 19 (Gasthaus) bis Nr. 29 in Schrägsicht. Aufnahme aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf: Ausschnitt Haus Nr. 19 („Zum Lamm“), fotografiert vom Autor (2018).

Abb. 26. „Wien VI, Windmühlgasse 5“, Gassenfront etwas von rechts.

Autor: August Stauda, Glasplatte, 1902. Inv.-Nr. ST 988F / ÖNB; online:

Abb. 26a. Madonna mit Jesuskind. Statue im Innenhof des Hauses Capistrang. 3 von der Fassade des abgerissenen Hauses Windmühlgasse 5 (spätere Adresse: Capistrang. 8); Foto: Autor (November 2018)

Abb. 27a. Die Windmühlgasse. Häuser Nr. 19 (Gasthaus) bis Nr. 29 in Schrägsicht. Aufnahme aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf: Ausschnitt Haus Nr. 23,  fotografiert vom Autor (2018).

Abb. 27b. Die Windmühlgasse. Häuser Nr. 19 (Gasthaus) bis Nr. 29 in Schrägsicht. Aufnahme aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf: Ausschnitt Haus Nr. 23 / Geschäftsschild „F. Kantner . Fleischhauer“,  fotografiert vom Autor (2018).

Abb. 27c. Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Ex. A. Bildausschnitt Windmühlgasse 23 („Zur hl. Dreifaltigkeit“).

Aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf. Foto: Autor (2018)

Abb. 28. „Wien 6, Windmühlgasse 23/25“. Staffage. Autor: August Stauda, Glasplatte, 1899; Inv.-Nr. ST 255F / ÖNB http://www.bildarchivaustria.at/Preview/1910917.jpg (Zugriff 28.6.2018)

Abb. 29. Hauszeichen „Zur heiligen Dreifaltigkeit“ vom Haus Windmühlgasse 23, das um 1900 völlig abgerissen wurde. Foto: Autor (2018)

Abb. 30. Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar B. Bildausschnitt Windmühlgasse 25 („Zum schwarzen Rössel“).

Aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf. Foto: Autor (2018)

Abb. 31. Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar B. Bildausschnitt Windmühlgasse 27 („Zum roten Apfel“).

Aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf. Foto: Autor (2018)

Abb. 32.“Wien 6, Windmühlgasse 27/29“. Frontalaufnahme vor dem Umbau. Autor August Stauda, Glasplatte, 1907 / Inv.-Nr. ST 259F / ÖNB

http://www.bildarchivaustria.at/Preview/2896574.jpg (Zugriff: 28.6.2018)

Abb. 33. Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar A. Bildausschnitt Windmühlgasse 29 („Zur weißen Taube“).

Aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf. Foto: Autor (2018)

Abb. 34.“Wien 6, Windmühlgasse 27/29“. Frontalaufnahme vor dem Umbau. Autor August Stauda, Glasplatte, 1907 / Inv.-Nr. ST 259F / ÖNB

http://www.bildarchivaustria.at/Preview/2896574.jpg (Zugriff: 28.6.2018)

Abb. 35. Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar A. Bildausschnitt Windmühlgasse 31 („Zum braunen Adler“, auch: „Zum blauen Adler“). Aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf. Foto: Autor (2018)

Abb. 36. Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar B. Bildausschnitt Windmühlgasse 31 („Zum braunen Adler“, auch: „Zum blauen Adler“). Aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf. Foto: Autor (2018)

Abb. 37. Generalstadtplan 1904: Windmühlviertel

online: www.wien.gv.at   / Stadtplan / Kulturgut / Historische Stadtpläne / Generalstadtplan 1904

Abb. 38. Generalstadtplan 1912 – Windmühlviertel

online: www.wien.gv.at   / Stadtplan / Kulturgut / Historische Stadtpläne / Generalstadtplan 1912

Abb. 39. Stadtplan 1887: Windmühlviertel

online auf www.wien.gv.at / Stadtplan/ Kulturgut / Historische Stadtpläne / Stadtplan 1887

Abb. 40. „Wien 6, Windmühlgasse 9/11/13“, Autor: August Stauda, Glasplatte, 1899, Inv.-Nr. ST 260F  / Österreichische Nationalbibliothek

http://www.bildarchivaustria.at/Preview/1910800.jpg (Zugriff: 28.6.2018)

Abb. 41. Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar A. Bildausschnitt Windmühlgasse 13 („Bäckenhäusel“) und Windmühlgasse 15 („Zum grünen Tor“). Aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf. Foto: Autor (2018)

Abb. 42. Generalstadtplan 1904 – Bereich um das Bäckenhäusel

online: www.wien.gv.at / Stadtplan / Kulturgut / Historische Stadtpläne / Generalstadtplan 1904

Abb. 43. „Wien 6, Windmühlgasse 13. Stockwerksaufnahme gegen den Straßentrakt.

Autor: August Stauda, Glasplatte, 1907; Inv.-Nr. ST 2615F / Österreichische Nationalbibliothek

http://www.bildarchivaustria.at/Preview/1910801.jpg (Zugriff: 28.6.2018)

Abb. 44. Eckhaus Capistrang. 1 – Windmühlg. 7 / Foto: Autor (2018)

Abb. 45. Das alte Bäckerhäusel Windmühlgasse 13 kurz vor dem Abriss.

Foto aus dem Besitz der Nachfahren der Familie Endriss, fotografiert im September 2018 vom Autor

Abb. 46. Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar A. Bildausschnitt Windmühlgasse 17 („Zu den drei Hacken“), Windmühlgasse 19 („Zum weißen Lamm“) und Windmühlgasse 21 („Zum heiligen Josef“). Aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf. Foto: Autor (2018)

Abb. 47. Windmühlgasse 7 (rechts im Bild), im Hintergrund die „neue“ Laimgrubenkirche – Foto Autor (2018)

Abb. 48. Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar B. Bildausschnitt Windmühlgasse 23 („Zur heiligen Dreifaltigkeit“), Windmühlgasse 25 („Zum schwarzen Rössel“) und Windmühlgasse 27 („Zum roten Apfel“).

Aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf. Foto: Autor (2018)

Abb. 49. „Wien 6, Windmühlgasse 23/25“. Staffage. Autor: August Stauda, Glasplatte, 1899; Inv.-Nr. ST 255F / ÖNB http://www.bildarchivaustria.at/Preview/1910917.jpg (Zugriff 28.6.2018)

Abb. 50. Windmühlgasse 9 – Foto: Autor (2018)

Abb. 51. Generalstadtplan 1904 – Windmühlviertel

online: www.wien.gv.at   / Stadtplan / Kulturgut / Historische Stadtpläne / Generalstadtplan 1904

Abb. 52. Franz Hoffelner, „Alte Windmühlgasse“, Exemplar B. Bildausschnitt Windmühlgasse 29 („Zur weißen Taube“) und  Windmühlgasse 31 („Zum braunen Adler“). Aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf. Foto: Autor (2018)

Abb. 53. Windmühlgasse 11 (bis zur Einmündung der Fillgradergasse) –

Foto: Autor (2018)                                                                                                                            

Abb. 54. Generalstadtplan 1904: Bereich der Einmündung der Fillgradergasse in die Windmühlgasse / mit Überblendungen durch aktuelle Daten

online: www.wien.gv.at   / Stadtplan / Kulturgut / Historische Stadtpläne / Generalstadtplan 1904

Abb. 55. Generalstadtplan 1912 – Windmühlviertel

online: www.wien.gv.at   / Stadtplan / Kulturgut / Historische Stadtpläne / Generalstadtplan 1912

Abb. 56. „Wien VI, Windmühlgasse 15“ (recte: Windmühlgasse 33, eventuell 11b). Nahaufnahme von links.

Autor: August Stauda, Glasplatte, 1903, Inv.-Nr. ST 1315F / ÖNB

http://www.bildarchivaustria.at/Preview/1910803.jpg (Zugriff: 30.6.2018)

Abb. 57. Einmündung der Fillgraderg. in die Windmühlgasse und Haus Windmühlgasse Nr. 13. Foto: Autor (2018)                                                                                                                     

Abb. 58. Arbeiter Zeitung 9.6.1908 / S. 6

http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=aze&datum=19080609&seite=6&zoom=33 (Zugriff: 28. 6.2018)

Abb. 59. Arbeiter Zeitung 10. Juli 1912 / S. 6

http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=aze&datum=19120710&seite=6&zoom=33 (Zugriff: 28. 6.2018)

Abb. 60. Neues Wiener Tagblatt 17. Juli 1912 / S. 11

http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=nwg&datum=19120717&seite=11&zoom=33 (Zugriff: 28.6.2018)

Abb. 61. Kleine Volks-Zeitung vom 15. Oktober 1933, S. 30

http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=kvz&datum=19331015&seite=30&zoom=33

(Zugriff: 23.10.2018)

Abb. 62. Wiener Neueste Nachrichten vom 3. 12. 1928 / S. 5

http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=wnm&datum=19281203&seite=5&zoom=33 (Zugriff: 28.6.2018)

Abb. 63. Einmündung der Fillgradergasse (früher: Windmühlgasse 33, ab 1908: 11b), Eckhaus Fillgraderg. 21 / Windmühlgasse 13 (früher: Windmühlgasse 35 und 37, ab 1908: 13 und 13a), anschließend (gelb) das Haus mit der heutigen Nummer 15. Foto: Autor (2018)

Abb. 64. Söhne der Familien Kantner, Endriss und Schorn im Jahr 1914.

Foto, aufgenommen am Beginn des 1. Weltkriegs im Jahr 1914, aus dem Besitz der Nachfahren der Familie Endriss, fotografiert von Günter Oppitz (2018)

Abb. 65. Ball der Wiener Bäckermeistersöhne 1914. Bericht im Neuen Wiener Tagblatt vom 8.2.1914

http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=nwg&datum=19140208&seite=17&zoom=33&query=%22Endri%C3%9F%2BRudolf%22~10&ref=anno-search

Abb. 65a. Ballspende (Schmuckschatulle) vom Anfang des 20. Jahrhunderts.

Private Sammlung von Nachfahren der Familie Endriss. Foto: Autor (November 2018)

Abb. 66. Vermisstenmeldung im Neuen Wiener Tagblatt vom 30. Oktober 1914

http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=nwg&datum=19141030&seite=12&zoom=33

 

 

 


 

.) Erstfassung des Artikels "Alte Windmühlgasse": Juni 2018

.) Neubearbeitung bzw. Erweiterung dieses Artikels (= 1. Update): Oktober 2018

                     - Auflistung der wesentlichsten Unterschiede im Kapitel 1a. (Vorwort zur Neufassung vom Oktober 2018)

 

.) 2. Update am 4. Dezember 2018

 

Die wichtigsten Änderungen:

 

1) Verwendung des Bildes „Die Windmühlgasse. Häuser Nr. 19 (Gasthaus) bis Nr. 29 in Schrägsicht“. Foto aus dem Bestand des Bezirksmuseums Mariahilf

im Kapitel 2 (Abb. 3b), Kapitel 6 (Abb. 23b) und Kapitel 8 (Abb. 27a und 27 b)

 

2) Ergänzungen zur Familie Endriss: Informationen und Abbildungen

a) im Kapitel 3:

Abb. 5b. Christian Gottlob Endriss.

Abb. 5c. Partezettel von Herrn Julius Endriss

Abb. 6b. Marie Volk, geb. Schell,  mit ihren Enkelkindern Karoline (Lini), Rudolf, Julius und Josef

Abb. 6c. Partezettel von Frau Karoline Endriss

Abb. 7a. Karoline / Lini Endriss, verheiratete Thiel + biografische Informationen

Abb. 8b. Bäckermeister Josef Endriss (Bildmitte) in seiner Backstube in der Windmühlgasse 9

Abb. 10a. Frühstücksbeutel der Bäckerei Julius Endriss, Wien, VI., Windmühlg. 9

b) im Kapitel 19:

Abb. 65a. Ballspende (Schmuckschatulle) vom Anfang des 20. Jahrhunderts

 

3) Ergänzungen zur Familie Kantner: Informationen und Abbildungen

a) im Kapitel 4.1: Die Pfarrzugehörigkeit

b) im Kapitel 4.2: „Häuser, Wohnungen und Geschäftslokale der Familie KANTNER im Bereich des Windmühlviertels“:

Abb. 21. Kunstvolle Gittertür aus dem Jahr 1850 mit dem Monogramm „J E“ im Haus Windmühlgasse 10 + Hinweise auf den Hausbesitzer Johann Ernst und den Baumeister Karl Schmölzl

c) im Kapitel 8: Abb. 26a. Madonna mit Jesuskind. Statue im Innenhof des Hauses Capistrang. 3 von der Fassade des abgerissenen Hauses Windmühlgasse 5 (spätere Adresse: Capistrang. 8)

d) im Kapitel 8.1: Geschäftsschild der Fleischhauerei Kantner am Haus Windmühlgasse 23 – Abb. 27a und 27b

 

 

4) Anmerkungen und Abb. 23b zum Haus Windmühlgasse 19 („Zum Lamm“)