3. DIE  GRUNDBÜCHER  VON  WOCKENDORF

 

Von Wockendorf / Jeleni, Herrschaft Freudenthal / Bruntal, gibt es 16 Bücher, die man als Grundbücher bezeichnen kann. Es gibt aber nur wenige Hauptbücher, die anderen sind Obligationenbücher (Schuldenbücher) etc.

 

Ich habe mich nur mit den ersten beiden Hauptbüchern beschäftigt, die einen Zeitraum von 1619 bis 1684 bzw. von 1659 bis 1782 abdecken. Ich bezeichne sie mit Grundbuch 1 (GB 1) und Grundbuch 2 (GB 2).

 

Es handelt sich um die folgenden beiden Bücher, die vom Archiv Troppau (Opava),

http://digi.archives.cz online gestellt wurden:

 

GB 1: Jeleni / Wockendorf, Grundbuch 1 (1619-1684), Inventarnr. 175, Signatur A 6-74,

http://digi.archives.cz/da/permalink?xid=6f0332da92c64fec83491fbd9e9110cd

 

GB 2: Jeleni / Wockendorf, Grundbuch 2 (1659-1782), Inventarnr. 176, Signatur A 6-75,

http://digi.archives.cz/da/permalink?xid=6345ecfca9fe40a59b2b206199251cbf

 

Es gibt zeitliche Überschneidungen mit den kirchlichen Aufzeichnungen, die 1688 beginnen.

Besonders interessant sind natürlich die Grundbucheintragungen, die vor diesem Termin liegen.

 

Selbstverständlich werden in den grundherrschaftlichen Büchern nur Personen angeführt, die Hausbesitzer oder Grundeigentümer waren, bzw. fallweise deren Angehörige.

 

Zwei bedeutsame historische Ereignisse fallen in diese Epoche:

 

a) In den Dreißigjährigen Krieg (1618 – 1648) war Schlesien jedenfalls involviert.

b) Der Krieg gegen die Osmanen (1683 – 1699) dürfte Schlesien nur indirekt betroffen haben (z. B. durch Rekrutierungen).

 

Ob bzw. wie die kriegerischen Auseinandersetzungen sich in GB 1 und GB 2 widerspiegeln, kann in diesem Artikel nicht näher untersucht werden. Aber es soll zumindest darauf hingewiesen werden, dass im GB 1 auffallend oft von „öden“ und „wüsten“ Häusern die Rede ist und dass die Rekonstruktion alter Aufzeichnungen im Jahr 1685 durch den Verlust früherer Bücher in Kriegswirren veranlasst worden sein könnte.

 

Es scheint allerdings so, als wären nicht alle ursprünglichen Eintragungen vorhanden bzw. nachgetragen worden.