GRUNDBÜCHER  VON  WOCKENDORF / JELENI

 

 

IN  DER 

 

 

 

GRUNDHERRSCHAFT  FREUDENTHAL / BRUNTAL

 

 

 

 

 

 

 

Titelbild / Symbolbild: "Wohnen in früheren Zeiten"

Foto: Autor 2018 (Goldenes Gässchen in Prag)

Copyright © 2018 by Günter Oppitz, Wien

 

Dieser Artikel steht zum kostenlosen Download zur Verfügung und darf für rein private Zwecke verwendet und kopiert werden.

 

Diese Datei darf nur für nichtkommerzielle Zwecke weitergegeben und verwendet werden.

Jeglicher Verkauf oder eine kommerzielle Verwertung ist ausdrücklich untersagt.

 

 

Die Rechte für die Digitalisate der Grundbücher bzw. für die entsprechenden Abbildungen Nr. 2 und Nr. 3 liegen beim

Landesarchiv Troppau /  Zemský archiv Opava.

 

 

 

Inhalt

 

 

          1. Einleitung

 

          2. Wockendorf

 

          2.1. Geografische Lage

 

          2.2. Anmerkungen zur Landesgeschichte und zur politischen Situation

 

          2.3. Grundherrschaft

 

          2.4. Pfarrzugehörigkeit von Wockendorf

 

          3. Die Grundbücher von Wockendorf

 

          4. Die Auswahl der Informationen und die Gestaltung der Listen

 

          5. Die Listen der Grundbücher

 

          5.1.a.  Liste Wockendorf, Grundbuch 1 – Eheverträge

 

          5.1.b.  Liste Wockendorf, Grundbuch 1 – Kauf und Verkauf

 

          5.2.a.  Liste Wockendorf, Grundbuch 2 – Eheverträge

 

          5.2.b.  Liste Wockendorf, Grundbuch 2 – Kauf und Verkauf

 

          6. Typisches Beispiel einer Grundbuch-Eintragung

 

          7. Abkürzungen 

 

          8. Quellenverzeichnis

 

1. EINLEITUNG

 

Dieser Artikel nimmt insofern eine Sonderstellung auf meiner Homepage ein, als er – im Gegensatz zu den anderen Arbeiten – auch mich persönlich bzw. meine Vorfahren betrifft.

Außerdem ist eine Verbindung mit Wien nur dadurch gegeben, dass mein Großvater, der aus der Wockendorfer Oppitz-Linie stammte, um 1900 nach Wien eingewandert ist, und dass mein Vater ein gebürtiger Wiener war.

 

Ich habe mich in den letzten Monaten aus verschiedenen Gründen intensiv mit den ersten beiden Grundbüchern von Wockendorf / Jeleni beschäftigt (Zeiträume: 1619 - 1684 bzw. 1659 - 1782) und allgemeine „Orientierungshilfen“ erstellt. Vor allem die derzeit vier Listen, die im Kapitel 5 zu finden sind, könnten anderen Forschern als Hilfen dienen und viel Arbeit ersparen. Es gibt zwar „Inhaltsverzeichnisse“ für die Grundbücher, aber die sind schwer lesbar, sehr wenig informativ, unübersichtlich und zum Teil unvollständig.

 

Es gab (gibt) den Plan, die Informationen aus den Grundbüchern großen genealogischen Organisationen für deren Datenbanken als Index zur Verfügung zu stellen. Bestimmte Probleme bezüglich der Datensätze konnten allerdings (noch) nicht gelöst werden.

 

Aber vielleicht ist eine Indizierung angesichts der im Vergleich zu Kirchenbüchern wenigen Eintragungen und der damit verbundenen Schwierigkeiten ohnehin nicht so erstrebenswert.

 

Dieser Artikel ist so angelegt, dass – im Rahmen von Updates – die Möglichkeit für eine Erweiterung durch andere Grundbücher von Wockendorf besteht.

Aber natürlich sind auch Grundbuch-Artikel über einzelne andere Herkunftsorte meiner Vorfahren

(z. B. Lichtewerden / Světla Hora) denkbar.

 

 

Wien, im Juni 2018                                                                                                            Günter Oppitz

 

 

2. WOCKENDORF (= JELENI)

 

2.1. Geografische Lage

 

Wockendorf (heute: Jeleni) ist ein Ort, der ca. 4 km östlich von Freudenthal (heute: Bruntal) liegt.

Heute ist das Dorf mit Milkendorf (heute: Milotice) verschmolzen. Im Jahr 2010 hatte Milkendorf (inkl. Wockendorf) 426 Einwohner. [1]

 

Jeleni / Wockendorf sollte nicht mit Jeleni / Hirschberg verwechselt werden, das südlich von Holčovice / Hillersdorf, ca. 18 km nördlich von Bruntal / Freudenthal liegt.

 

 

Abb. 1: Freudenthal und Wockendorf auf der Franziszeischen Landesaufnahme [2]

 

 

2.2.Geschichtliches

 

Die zahlreichen deutschen Ortsnamen in Österreichisch-Schlesien (heute Nordmähren) zeugen davon, dass die meisten Städte und Dörfer von deutschen Siedlern gegründet wurden. Zu Beginn des 13. Jahrhunderts wurden Bergleute, Handwerker, Bauern und Händler aus fränkischen, thüringischen und obersächsischen Gebieten angeworben. [3]

 

Ursprünglich war Schlesien ein Großherzogtum, bestehend aus vielen kleinen Herzogtümern, die um die Mitte des 14. Jahrhunderts an die böhmische Krone fielen. [4]

In der Zeit der habsburgischen Herrschaft von 1526 - 1742  erreichte Schlesien eine gewaltige Ausdehnung.

Ab  1742  (nach dem Sieg Preußens über Österreich im Ersten Schlesischen Krieg) gehörte der größte Teil Schlesiens zu Preußen, nur südliche Abschnitte (im Norden Mährens, Herzogtum Teschen, südliche Teile der Herzogtümer Jägerndorf und Troppau sowie des Fürstentums Neisse) blieben bei Österreich

(= Österreich Schlesien).

 

Nach dem Ersten Weltkrieg wurde Österreich Schlesien an die Tschechoslowakei angeschlossen, der östliche Teil um Bielitz kam zu Polen. [3]

 

2.3. Grundherrschaft

 

1621 wurde die Herrschaft Freudenthal von Erzherzog Leopold Wilhelm erworben. [5]

Erzherzog Leopold Wilhelm von Habsburg, der jüngste Sohn von Kaiser Ferdinand II., war für die Karriere als Kirchenfürst bestimmt. Er war Bischof, Statthalter der Niederlande, Heerführer und Kunstmäzen. [6] Von 1661 bis 1662 war er Hochmeister des Deutschen Ordens. Als höchster Amtsträger des Deutschen Ordens unterstand er nur dem Papst in Rom. Umgangssprachlich wurde das Amt von 1530 bis 1929 „Hoch- und Deutschmeister“ genannt. [7][8]

 

Man kann jedenfalls von einer Grundherrschaft des Deutschen Ordens sprechen, zu der Freudenthal selbst, aber auch zahlreiche Orte in der Umgebung gehörten, z. B. Altstadt, Lichtewerden, Messendorf und Wockendorf, die auf der höchst informativen Internetseite von Wolfgang Kaps genannt werden. [9]

 

2.4. Pfarrzugehörigkeit von Wockendorf

 

Pfarrlich war Jeleni ab 1784 eigenständig – Digitalisate der Matriken im Archiv Troppau / Opava sind online einsehbar. [10]

 

Vor 1784 gehörte Jeleni pfarrlich zu Freudenthal / Bruntal – Digitalisate der Matriken ab 1688 im Archiv Troppau / Opava sind online einsehbar. [11]

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

[1] Internetseite Milotice nad Opavou“

http://www.slezskaharta.eu/en/micro-region/members-of-micro-region/milotice-nad-opavou

 

[2] Franziszeische Landesaufnahme (1806-1869): Gegend um Freudenthal + Wockendorf

http://mapire.eu/de/map/secondsurvey/?layers=osm%2C5%2C42&bbox=1938380.2504993395%2C6440428.278110134%2C1956725.1372877818%2C6448769.468821754

 

[3] Wikipedia: Österreichisch-Schlesien

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96sterreichisch-Schlesien

 

[4] Wikipedia: Schlesien

https://de.wikipedia.org/wiki/Schlesien

 

[5] Internet-PDF-Datei, S. 6:

Wolfgang Kaps,  Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg (1664-1732).

Seine Spuren in der schlesischen Deutschordensherrschaft Freudenthal (tschechisch Bruntál).

Stand März 2015

http://www.franzludwig.de/wp-content/uploads/2010/02/Freudenthal.pdf

 

[6] Wikipedia: Leopold Wilhelm von Österreich

https://de.wikipedia.org/wiki/Leopold_Wilhelm_von_%C3%96sterreich

 

[7] Wikipedia: Liste der Hochmeister des Deutschen Ordens

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Hochmeister_des_Deutschen_Ordens

 

[8] Wikipedia: Deutscher Orden

https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Orden#Hochmeister

 

[9] Internet-PDF-Datei, S. 7:

Wolfgang Kaps,  Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg (1664-1732).

Seine Spuren in der schlesischen Deutschordensherrschaft Freudenthal (tschechisch Bruntál)

Stand März 2015

http://www.franzludwig.de/wp-content/uploads/2010/02/Freudenthal.pdf

 

[10] Online-Zugang für die Matriken der Pfarre Wockendorf / Jeleni:

siehe Quellenverzeichnis 8.1.1.b.

 

[11] Online-Zugang für die Matriken der Pfarre Freudenthal / Bruntal:

siehe Quellenverzeichnis 8.1.1.b.

 

3. DIE  GRUNDBÜCHER  VON  WOCKENDORF

 

Von Wockendorf / Jeleni, Herrschaft Freudenthal / Bruntal, gibt es 16 Bücher, die man als Grundbücher bezeichnen kann. Es gibt aber nur wenige Hauptbücher, die anderen sind Obligationenbücher (Schuldenbücher) etc.

 

Ich habe mich nur mit den ersten beiden Hauptbüchern beschäftigt, die einen Zeitraum von 1619 bis 1684 bzw. von 1659 bis 1782 abdecken. Ich bezeichne sie mit Grundbuch 1 (GB 1) und Grundbuch 2 (GB 2).

 

Es handelt sich um die folgenden beiden Bücher, die vom Archiv Troppau (Opava),

http://digi.archives.cz online gestellt wurden:

 

GB 1: Jeleni / Wockendorf, Grundbuch 1 (1619-1684), Inventarnr. 175, Signatur A 6-74,

http://digi.archives.cz/da/permalink?xid=6f0332da92c64fec83491fbd9e9110cd

 

GB 2: Jeleni / Wockendorf, Grundbuch 2 (1659-1782), Inventarnr. 176, Signatur A 6-75,

http://digi.archives.cz/da/permalink?xid=6345ecfca9fe40a59b2b206199251cbf

 

Es gibt zeitliche Überschneidungen mit den kirchlichen Aufzeichnungen, die 1688 beginnen.

Besonders interessant sind natürlich die Grundbucheintragungen, die vor diesem Termin liegen.

 

Selbstverständlich werden in den grundherrschaftlichen Büchern nur Personen angeführt, die Hausbesitzer oder Grundeigentümer waren, bzw. fallweise deren Angehörige.

 

Zwei bedeutsame historische Ereignisse fallen in diese Epoche:

 

a) In den Dreißigjährigen Krieg (1618 – 1648) war Schlesien jedenfalls involviert.

b) Der Krieg gegen die Osmanen (1683 – 1699) dürfte Schlesien nur indirekt betroffen haben (z. B. durch Rekrutierungen).

 

Ob bzw. wie die kriegerischen Auseinandersetzungen sich in GB 1 und GB 2 widerspiegeln, kann in diesem Artikel nicht näher untersucht werden. Aber es soll zumindest darauf hingewiesen werden, dass im GB 1 auffallend oft von „öden“ und „wüsten“ Häusern die Rede ist und dass die Rekonstruktion alter Aufzeichnungen im Jahr 1685 durch den Verlust früherer Bücher in Kriegswirren veranlasst worden sein könnte.

 

Es scheint allerdings so, als wären nicht alle ursprünglichen Eintragungen vorhanden bzw. nachgetragen worden.

 

4. Die Auswahl der Informationen und die Gestaltung der Listen

 

 

Für jedes Grundbuch wurden zwei Listen angefertigt, eine für die Eheverträge und eine für Hauskauf bzw. Verkauf.

 

Die Listen enthalten grundsätzlich folgende Informationen:

 

  • Quellenangabe für die Eintragungen: Bezeichnung des Grundbuches, Seitenangabe (Folio), Bild- bzw. Aufnahmenummer des Digitalisats im Archiv Troppau

 

Die Liste „Kauf und Verkauf“ enthält anschließend:

 

  • Datum des Kaufvertrages
  • Familiennamen und Vornamen des Käufers (event. mit Angabe von Herkunftsort und Witwen-Stand)
  • Familiennamen und Vornamen des Verkäufers (event. mit Verwandtschaftsverhältnis zum Käufer)
  • Verkaufsgegenstand (nur in wenigen Fällen wirklich interessant; meistens handelt es sich einfach um ein „Gütel“, ein kleines Gut)
  • Lage des Hauses/Grundstücks (es werden die damaligen Nachbarn angegeben)
  • eventuell Jahr des „Freispruchs“ (wann das Haus ausbezahlt ist); oft sehr unsicher
  • Anmerkung (im ersten Grundbuch sehr selten, im zweiten Grundbuch oft mit dem Hinweis auf den 1. Teil des Grundbuchs, manchmal auch mit anderen Beobachtungen z. B. zum Namen Opitz)

 

Die Liste „Eheverträge“ enthält nach der Quellenangabe folgende Informationen:

 

  • Datum des Ehevertrags
  • Daten des Bräutigams
  • Daten der Braut
  • Anmerkung (Kinder aus früheren Ehen – sie waren ja oft der Grund für die Eheverträge)

 

Die Listen (ursprünglich als Excel-Listen erstellt) sollen als Ganzes auf die Homepage gestellt werden, da jemand, der sich mit diesem Grundbuch beschäftigt, natürlich auf diese Weise viel leichter Zusammenhänge erkennen kann.

 

Für eine leichtere Durchsuchbarkeit habe ich mich entschlossen, zu den zum Teil recht abenteuerlichen bzw. überraschenden Schreibweisen jedenfalls eine standardisierte Form des Namens hinzuzufügen.

 

Folgende "STANDARDFORMEN" (gemeint sind sehr häufig auftretende Formen) sind von besonderem Interesse:

 

Arleth für Ardleth, Ardelt, Ordelt, Arrelt

Baumgartner für Baumgärthner, Baumgärttner, Baumbgertner

Berg für Berckh, Bärg, Bergk

Beutel für Beytel, Beittel, Beidl…

Birkha(h)n für Bür(c)khan, Bierckhan

Blümel für Blühmel, Bliemel, Bliemmel

Böhnel für Benel, Benell, Bönel

Dietrich für Ditrich

Drößler für Drechsler, Dröchsler, Dröchßler, Dresler, Drößel, Drösel, Dresler

Eisner für Eisner

Feik für Feygk

Fitz für Fietz

Fränzel  für Fräntzel, Franzel

Fritsch für Frätsch, Frietz, Frietsch, Fritz

Gilg für Jülch, Jülg, Gielg

Göbel für Gebel, Gäbel

Gröger für Greger, Gregor

Hadwiger für Hadtwiger, Haidwieger, Haidtwieger

Heinz für Heintz

Helwig für Hellwig, Helmieg, Hellmig

Herfert für Herffert, Hörffet

Hiller für Hüller, Höller, Hieller, Heller

Klos für Gloß, Kloß

Kraus für Krauß

Krömer für Krämer, Kremer

Künel für Kienel

Lindner für Lindtner, Lintner, Liendner…

Link für Linckh, Lienck, Lüngkh

Maiwald für Meywalt

Mökner für Mögkner

Niesner für Nießner, Nißner, Nüßner

Nikmann für Nitmann#, Nigmann, Nickhman, Nigkman

Nitsch für Nietsch

Opitz für Oppitz, Obitz, Obiz, Opietz, Obitzer, Oppitzer, Obest…

Pauer für Pawer, Bauer

Peiker für Peucker, Beikher

Pfeiler für Pfeyler

Reinisch für Reynisch

Riedel für Ridel, Riedl

Rösner für Rößner

Schmidt für Schmiedt

Schnidter für Schnitter

Schramm für Schramb

Schwarz für Schwartz

Sponer für Sponner

Stiller für Stüller, Stillner, Stieller…

Thiel für Tiel, Til, Till, Tierl, Thihl

Tielscher für Ti(e)llischer, Zielscher

Tobig für Thobig, Dobieg, Dobig

Türk für Türckh, Tierck

Wildner für Wildtner, Wieldtner

Ziellscher für Tiellischer, Tielscher

 

Die Vornamen werden grundsätzlich in einer in unserer Zeit üblichen Schreibweise wiedergegeben.

 

Manchmal wurden bewusst weibliche Endungen des Familiennamens beibehalten, weil dadurch deutlicher wird, dass z. B. nicht der Mann, dessen Vorname genannt wird, das Haus verkauft hat, sondern seine Witwe, beispielsweise die Gilgin, deren Vorname nicht genannt wird.

Unsichere Namensformen und Daten werden durch Rauten gekennzeichnet.

 

Es werden also in den Tabellen nur die wesentlichsten Informationen zusammengestellt.

 

Wie umfangreich und detailreich viele der Grundbuchseintragungen sind, soll im Kapitel 6 („Typisches Beispiel einer Grundbuch-Eintragung“) gezeigt werden.

 

5. DIE  LISTEN  DER  GRUNDBÜCHER

 

Verwendete Grundbücher aus dem Archiv Troppau (Opava), http://digi.archives.cz :

 

GB 1: Jeleni / Wockendorf, Grundbuch 1 (1619-1684), Inventarnr. 175, Signatur A 6-74,

http://digi.archives.cz/da/permalink?xid=6f0332da92c64fec83491fbd9e9110cd

 

GB 2: Jeleni / Wockendorf, Grundbuch 2 (1659-1782), Inventarnr. 176, Signatur A 6-75,

http://digi.archives.cz/da/permalink?xid=6345ecfca9fe40a59b2b206199251cbf

 

Der Link führt zur Übersichtsseite für das jeweilige Buch.

Durch Anklicken des Buchsymbols gelangen Sie zur Großansicht des Bucheinbandes – das ist Scan 1 / Bild Nr. 1.

 

Die in den Listen angegebenen Scan- bzw. Bildnummern erreichen Sie mit den Navigationshilfen links oben, aber schneller geht es normalerweise mit Markieren der Scan-Zahl → Entf. → Einfügen der gewünschten Scan- bzw. Bildzahl. Warum diese Methode zwar fast immer funktioniert, aber manchmal Schwierigkeiten bereitet, habe ich nicht herausgefunden.

 

 

5.1.a.  Liste Wockendorf, Grundbuch 1 – Eheverträge

 

 

Grundbuch

Folio

Bild

Datum

Bräutigam FN

Bräutigam VN

Stand /

Herkunft

Braut

FN

Braut

VN

Eltern /

Herkunft

Anmerkung

GB 1

Fol. 77b

Bild 269

1644.01.09

Krämer

(Krömer)

Jakob

Witwer

Gröger

Dorothea

Michael

zwei Kinder des Bräutigams

aus 1. Ehe

GB 1

Fol. 87

Bild 292

1638#

Schram

Georg

Wockendorf

Schneider

Eva

Hans,

von Kriegsdorf

6 Kinder des Bräutigams

aus 1. Ehe

GB 1

Fol. 124

Bild 394

1651.08.26

Ascher

Michael

 

Herfert

Margaretha

Witwe des

Georg Herfert

1 Sohn der Braut

aus 1. Ehe

GB 1

Fol. 125

Bild 396

1652.04.27

Thomas-

berger

Hans

Witwer

Jura

Dorothea

Christoph+

3 Kinder des Bräutigams

aus 1. Ehe

GB 1

Fol. 130

Bild 408

1655.09.04

Bürckhan (Birkhahn)

Georg

Witwer

Ludwig

Sibilla

Jakob

1 Tochter des Bräutigams

aus 1. Ehe

GB 1

Fol. 136

Bild 426

1657.05.25

Herfert

Georg

Witwer

Obitzer

(Opitz)

Dorothea

Stefan

3 Kinder des Bräutigams

aus 1. Ehe

GB 1

Fol. 145

Bild 454

1658.10.19

Nießner

(Niesner)

Georg

Witwer

Bliemel

(Blümel)

Sibilla

Balzer

4 Kinder des Bräutigams

aus 1. Ehe

GB 1

Fol. 159

Bild 504

1660.09.25

Ascher

Michael

Witwer

Schramb

(Schramm)

Marina

Georg+

3 Kinder d. Bräut. : Stiefsohn Martin Herfert, Sohn von Georg+ Herfert, sowie Michael und Christian Ascher

GB 1

Fol. 160

Bild 506

1660.10.29

Schwarzer

Hans

Witwer

Stroppel

Mariana

Vitalis+,

 von Salzburg

3 Kinder des Bräutigams

aus 1. Ehe

GB 1

Fol. 185

Bild 624

1666.02.06

Ludwig

Jakob

Witwer

Linckh

(Link)

Barbara

Georg+,

 von Kutzendorf

4 Kinder d. Bräut. bereits verheiratet und versorgt (Katharina, Hans, Agnes, Georg)

GB 1

Fol. 186

Bild 626

1666.05.08

Nickman (Nigmann)

Balthasar

Witwer

Schramb

(Schramm)

Barbara

ledig,

von Wockendorf

2 Kinder des Bräutigams

aus 1. Ehe: Hans und Elisabeth

GB 1

Fol. 186

(recte 187)

Bild 628

1667.01.15

Riedel

Michael

Witwer,

Wockendorf

Nießner

(Niesner)

Eva

Georg,

von Wockendorf

5 Kinder d. Bräut. aus voriger Ehe: Georg, Katharina, Marina, Dorothea, Margaretha

GB 1

Fol. 188

Bild 630

1667.01.28

Nigkman (Nigmann)

Hans

Witwer,

Wockendorf

Kienel

(Künel)

Dorothea

Michael,

von Kriegsdorf

2 Kinder d. Bräut. 

aus 1. Ehe: Katharina und Georg

GB 1

Fol. 198

Bild 664

1670.05.15

Ludwig

Hans

d. Niedere

Witwer,

Wockendorf

Mayer

Eva

Adam,

von Altstadt

3 Kinder d. Bräut. 

aus voriger Ehe: Dorothea, Katharina, Rosina

GB 1

Fol. 199

Bild 666

1670.05.31

Kimmel

Baltzer

Witwer

Ludwig

Barbara

Adam+,

von Wockendorf

5 Kinder d. Bräut. aus voriger Ehe: Hans, Dorothea, Sibilla, Katharina, Christina

GB 1

Fol. 223

Bild 746

1676.07.26

Riedel

Georg

Witwer

Feygk

(Feik)

Katharina

Witwe nach

Baltzer Feik,

von Altstadt

4 Kinder d. Bräut. aus früheren Ehen: Georg, Dorothea, Michael, Marina

GB 1

Fol. 227

Bild 758

1678.05.07

Tielscher

Hans

Witwer

Ludwig

Marina

Michael,

von Kutzendorf

 

GB 1

Fol. 228

Bild 760

1675.06.03

Ludwig

Kaspar

Witwer, Wockendorf

Hellwig

Dorothea

Andreas+,

von Wockendorf

4 Kinder d. Bräut. aus früheren Ehen: Hans, Georg, Baltzer und Katharina

GB 1

Fol. 232

Bild 776

1679.12.10

Gröger

Hans

Witwer, Wockendorf

Fietz

Rosina

Baltzer+,

von Oberwildgrub

6 Kinder d. Bräut. aus voriger Ehe: Christoph, Baltzer, Michael, Marina, Elisab., Katharina

5.1.b.  Liste Wockendorf, Grundbuch 1 – Kauf und Verkauf

 

 

Grund-buch, Seite, Bild

Datum

Käufer

FN

Käufer

VN

Herkunft, Stand

Verkäufer

FN

Verkäufer

VN

Verkaufs-

gegenstand

Lage

ausbe-zahlt/

Frei-spruch

Anmerkung

GB 1 S.001 B.050

1619.07.03

Peucker

(Peiker)

Andreas

(Heinrich)

 

Heinrich

Martin o.

Melchior

Gütlein

zw. Melchior Höller und Martin Ludwig

 

 

GB 1 S.002 B.052

1619.07.16

Bergk

(Berg)

Hans

 

Peschke

Hans

Gütlein

zw. Georg Schindler und Michael Böhm

 

 

GB 1 S.003 B.054

1620.03.26

Thomas-

berger

Hans

 

Thomas-

berger

Hans d. A.

(Vetter)

Haus und

Erbe

 

 

 

GB 1 S.004 B.056

1620.03.28

Sponer

Hans

 

Thomas-

berger

Hans

 

 

 

 

GB 1 S.005 B.060

1621.04.24

Beeger

Jakob

 

Peucker

Andreas

Gütlein

zwischen Martin Riedel und Martin Rittner

 

 

GB 1 S.006 B.062

1621.01.18

Peucker

(Peiker)

Andreas

 

Hüller

(Hiller)

Melchior

Gütel

 

 

 

GB 1 S.007 B.064

1621.01.21

Arleth

Martin

 

Mögkner

(Mökner)

Maz

Gütel

 

 

 

GB 1 S.008 B.068

1623.

Ostern

Nißner

(Niesner)

Hans

 

Böge

Jakob

Gütlein

 

 

 

GB 1 S.009 B.070

1621.01.24

Eyßner

(Eisner)

Georg

 

Greger

(Gröger)

Maz

Gütel

 

 

 

GB 1 S.010 B.074

1622.04.13

Greger

(Gröger)

Michael

 

Hadwiger

Matthes

Haus und

Garten

in der Au

 

 

GB 1 S.011 B.076

1622.08.06

Dobieg

(Tobig)

Martin

 

Dobig

(Tobig)

Paul

(Vater)

Gütlein

 

1637

 

GB 1 S.012 B.078

1622.06.18

Opitz

Paul

d. J.

 

Greger

(Gröger)

Georg

Gütlein

zw. d. anderen Georg Greger (Gröger) u.Hans Thomasberger

1622#

 

GB 1 S.013 B.080

1622.11.19

Nißner

(Niesner)

Valentin

 

Höller

(Hiller)

Christoph

Gütlein

 

 

 

GB 1 S.014 B.082

1622.06.18

Riedel

Hans

 

Heintz

(Heinz)

Hans

Gütlein

zw. Andreas Peucker und Martin Ludwig

1637

 

GB 1 S.015 B.086

1622.09.24

Greger

(Gröger)

Hans

 

Sponer

Hans

Gütlein

zw. Andreas Meywalt (Mai-wald) u. Michael Benell (Böhnel)

 

 

GB 1 S.016 B.088

1622.06.18

Nießner

(Niesner)

Andreas

 

Thomas-

berger

Martin

Gütlein

zw. Martin Niesner u. Hans Schnidter

 

 

GB 1 S.017 B.092

1622.09.03

David

Martin

 

Greger

(Gröger)

Michael

Haus und

Garten

zw. Michael Greger und Michael Ascher

1622

 

GB 1 S.018 B.094

1623.10.21

Beutel

Martin

 

Greger

(Gröger)

Hans

Haus und

Erbe

 

1632

 

GB 1 S.019 B.098

1620

Helwig

Matthes

 

Würben,

von

Johannes

Richtergut

 

 

 

GB 1 S.020 B.102

1623.03.16

Schindler

Michael

 

Schindler

Hans

Gütlein

 

 

 

GB 1 S.020 B.104

1623.12.23

Lindner

Michael

 

Saulig

Hans

Haus und

Hof

zw. Georg Greger (Gröger) u. Valentin Matz

 

 

GB 1 S.021 B.108

1622.12.10

Greger

(Gröger)

Hans

 

Jauernig

Georg

Gütlein

 

 

 

GB 1 S.022 B.110

1623.03.11

Ascher

Georg

 

Ludwig

Martin

Gütlein

 

1623

 

GB 1 S.023 B.112

1623.02.18

Sponer

Hans

 

Ditrich

(Dietrich)

Jakob

Gütlein

 

1628#

 

GB 1 S.024 B.116

1623.02.18

Peschke

Hans

 

Richter

Lorenz

Garten

 

1623

 

GB 1 S.025 B.118

1623.07.29

Böge

Jakob

 

Heinrich

Martin

Gütlein

 

 

 

GB 1 S.026 B.120

1623.08.26

Schindler

Hans

 

Schindler

Michael

Gütlein

 

1623

 

GB 1 S.026 B.122

1623.09.23

Ridel

(Riedel)

Andreas

 

Greger

(Gröger)

Hans

Haus

 

1629#

 

GB 1 S.027 B.126

1625.03.03

Schindler

Michael

 

Schneider

Jakob

Haus und

Garten

zw.Martin David u.  Mich. Greger (Gröger)

1625

 

GB 1 S.028 B.128

1624.10.05

Wolf

Hans

 

Peucker

Andreas

Haus und

Hof

zw. Hans Peucker und Hans Riedel

1625

 

GB 1 S.029 B.132

1624.09.12

Thomas-

berger

Martin

 

Greger

(Gröger)

Hans

Haus und

Gut

 

1631

 

GB 1 S.030 B.136

1625.02.17

Leis

Matthes

 

Mahn

Hans

Haus und

Garten

in der Au

 

 

GB 1 S.031 B.138

1625.10.03

Ludwig

Georg

von

Kutzen-

dorf

Schindler

Andreas

Haus und

Gütlein

zw.Hans Blümel u.Bartl Ziellscher (Tielscher, Tiellischer)

 

 

GB 1 S.032 B.140

1625.07.05

Tiellischer (Ziellscher, Tielscher)

Bartl

 

Ludwigin

Andreas

(Witwe

des A.L.)

Haus und

Hof

 

 

 

GB 1 S.033 B.142

1625.08.23

Türle

Hans

 

David

Martin

Haus und

Garten

 

1627

 

GB 1 S.000 B.144

1625.11.13

Greger

(Gröger)

Hans

 

Greger

(Gröger)

Michael

(Vater)

Haus und

Gütlein

zw. Andreas Tobig u. Hans Schindler

 

 

GB 1 S.034 B.146

1625.04.05

Tobig

Andreas

von

Langen-

berg

Partsch

Jakob

Häusl und

Hof

 

1631

 

GB 1 S.035 B.150

1627.01.26

Peschke

Hans

 

Mahn

Hans

Häuslein

und Garten

zwischen Michael Höller und Paul Opitz

1629#

 

GB 1 S.036 B.054

1627.10.25

Schlesiger

Christoph

 

Helwig

Maz

Gericht

 

1628

 

GB 1 S.037 B.058

1626.03.03

Reinisch

Georg

 

Thomas-

berger

Hans

Haus und

Garten

zw. Paul Opietz (Opitz) u. Hans Greger (Gröger)

1636

 

GB 1 S.038 B.162

1627.05.12

Bliemmel (Blümel)

Hans

 

Meywaltin

(Mai-waldin)

Andreas

(Witwe

des A. M.)

Haus und

Gütlein

zw.Martin Arleth und Andreas Riedel

 

 

GB 1 S.039 B.164

1626.03.21

Riedel

Georg

 

Riedel

Christoph

(Witwe u.

Erben)

 

zwischen Boll Motzen und Boltzer Fritschin

 

 

GB 1 S.040 B.168

1628.06.16

Fränzel

Andreas

 

Staude

Matz

Haus und

Hof

zw.Michael Höller und Christoph Juhre

 

 

GB 1 S.041 B.170

1628.07.30

Heinrich

Martin

 

Sponner

(Sponer)

Hans

Haus und

Garten

 

1638

 

GB 1 S.042 B.174

1625.11.13

Greger

(Gröger)

Hans

 

Greger

(Gröger)

Michael

(Vater)

Haus und

Gütlein

zw. Andreas Tobig und Hans Schindler

1634#

 

GB 1 S.043 B.178

1625.11.12

Greger

(Gröger)

Georg

 

Greger

(Gröger)

Hans

 

 

 

 

GB 1 S.044 B.180

1628.01.20

Mosch

Hans

 

Ludwig

Margarethe,

Witwe des

Georg Ludwig

Haus und

Gütlein

zw.Bartl Tiellischer (Tiel-scher) u. Andreas Schindler

 

 

GB 1 S.045 B.182

1628.08.06

Opitz

Paul

d. J.

 

Gröger /

Gerichte

Georg

Gütlein

(öd, wüst)

 

 

 

GB 1 S.046 B.184

1628.04.03

Helwig

Matthäus

 

Lindner

Michael

Haus und

Gütlein

 

1637

 

GB 1 S.047 B.188

1628.05.13

Lindner

Martin

 

Höller

Melcher

Haus und

Gütlein

mitten in der Au

 

 

GB 1 S.048 B.190

1629.01.10

Ludwig

Michael

 

Thomas-

berger

Hans

Gütlein

zw. Jakob Arrelt (Arleth) und dem Meierhof

 

 

GB 1 S.049 B.194

1630.04.28

Lindner

Michael

 

Sponer /

Gerichte

Hans

(entlaufen)

Haus und

Gütlein

zwischen Martin Arleth und Andreas Riedel

1637#

 

GB 1 S.049 B.198

1632.03.25

Lindner

Georg

von

Lichte-werden

Niesner /

Gerichte

Martin

Haus und

Gütlein

zw.Siemmo Ascher u. Andr. Niesner

1643

 

GB 1 S.050 B.202

1632.03.17

Schwartz (Schwarz)

Hans

 

Obitzer

(Opitz)

Paul

Haus und

Gütlein

zw. Georg Reinisch und Martin Heinrich

1638#

 

GB 1 S.051 B.206

1632.07.12

Nüßner

(Niesner)

Lorenz

 

Frietzin

(Fritschin)

Balzer

(Witwe

des B. F.)

Haus und

Gütlein

zwischen Georg Riedel und Urban Göbel

1641

 

GB 1 S.052 B.208

1632.07.16

Schuster

Stefan

 

Lindtner

(Lindner)/

Gerichte

Michael

wüstes Haus

und Garten

in der Au zw. Hans Peucker u.Georg Riedel

 

 

GB 1 S.053 B.210

1628.02.26

Bergk

(Berg)

Kaspar

 

Türck

(Türk)

Barbara,

Wittwe

des Hans T.

Gütlein und

Erbe

nächst Hans Sponer u. Andr. Schindler

 

 

GB 1 S.054 B.214

1628.05.13

Escher

Simon

 

Ludwig

Margareta,

Witwe des

Andreas L.

wüstes

Gütlein

zw. Martin Niesner und Hans Mosch

 

 

GB 1 S.055 B.216

1634.01.21

Riedel

Hans

 

Riedel

Georg

Haus und

Hof

zw. Lorenz Niesner und Valentin Matz

1642

 

GB 1 S.056 B.218

1634.02.15

Kremer

(Krömer)

Jakob

 

Jaschke

Andreas

wüstes

Gärtner-

häusel

zw. Hans Greger (Gröger) und Hans Tierl (Thiel)

 

 

GB 1 S.057 B.220

1634.04.06

Greger

(Gröger)

Hans

 

Greger

(Gröger)

Georg d. J.

wüstes Haus

und Hof

zw. Martin Thomasberger u.Georg Reinisch

1634

 

GB 1 S.058 B.222

1634.12.29

Rösner

Martin

 

Peigker

(Peucker)

Hans

wüstes Haus

und Erbschaft

zw. Hans Peucker und Stefan Opitz

1644

 

GB 1 S.059 B.224

1635.01.12

Gebel

(Göbel)

Georg

 

Gebel

(Göbel)

Urban (Vater), eig.

Gerichte+Urban

Göbels Waisen +

Vormunde: Mich. Drechsler (Drößler), Stefan Opitz

Gütlein

(Haus u. Hof)

 

1641

 

GB 1 S.060 B.226

1635.01.09

Mayer

Martin

 

Thierlin

Hans (Witwe

des Hans)

Häuslein und Garten

zw. Hans Lien-hart u. Hans Greger (Gröger)

 

 

GB 1 S.061 B.228

1634.12.22

Vogt

Hans

 

Thomas-

berger

Matthes

Haus und Hof

zw. Martin Beutel und Michael Bönel

 

 

GB 1 S.062 B.230

1633.09.10

Fränzel

Andreas

 

Schlesiger

Hans

Haus

 

 

 

GB 1 S.063 B.232

1634.05.11

Englisch

Michael

 

Niesner /

Gerichte

Georg

Gütlein (wüst stehendes

Haus)

zwischen Paul Tobig und Michael Kuhn

 

 

GB 1 S.064 B.234

1631.10.24

Thomas-

berger

Mathias

 

Ludwigin

Michael (Witwe

des M. L.)

Haus und

Gütlein

zwischen Meierhof und Jakob Arleth

 

 

GB 1 S.065 B.238

1629.04.07

Frietsch

(Fritsch)

Lorenz

 

Gerichte

 

verwüstetes Gütlein

zwischen Georg Ascher und Hans Wolf

1634#

 

GB 1 S.000 B.242

1628.08.06

Obietz

(Opitz)

Paul

 

Greger

(Gröger) /

Gerichte

Georg

gar ver-

wüstetes Bauerngut

(Haus, Hof)

 

 

gestrichen

GB 1 S.066 B.244

1629.11.24

Langer

Hans

 

Lienck

(Link)

Adam

Haus und

Gütlein

zw.Jakob Arleth u. Georg Greger (Gröger)

1640

 

GB 1 S.067 B.248

1634.08.05

Ascher

Georg

 

Nietsch

(Nitsch)

Martin

wüstes Haus

und Hof

nächst Georg Aschers Haus

1640#

gestrichen

GB 1 S.068 B.250

1634.02.23

Wolf

Georg

 

Schindlerin

Michael (Witwe

des M.S.)

Gütlein

zw. Andreas Tobig und Georg Niesner

1643

 

GB 1 S.069 B.252

1636.02.16

Staud

Georg

 

Schlesiger

Hans

Haus und

Hof

zw. Christoph Jure u. Michael Hieller (Höller)

 

 

GB 1 S.070 B.254

1636.02.14

Schwartzer

Hans

 

Greger

(Gröger)

Hans

Haus und

Hof

zw.Georg Rei-nisch u. Martin Thomasberger

1645

 

GB 1 S.071 B.256

1636.02.14

Schlesiger

Hans

 

Schwartzer

Hans

Haus und

Hof

zw. Martin Heinrich und Georg Reinisch

 

 

GB 1 S.072 B.258

1636.02.22

Pfeiller

Andreas

 

Mayer

Martin

Haus und

Hof

zw. Michael Eschig u.Lorenz Haidwieger (Hadwiger)

 

 

GB 1 S.073 B.260

1636.03.28

Springer

Hans

 

Arleth

Michael

Haus und

Hof

zw. Georg Göbel und Georg Groß

 

 

GB 1 S.074 B.262

1636.05.31

Linck

(Link)

Christoph

 

Schuster

Stefan

Gärtner-

häusel

zw.Hans Gröger und Andreas Pfeiller, auf dem Auenfried

 

 

GB 1 S.075 B.264

1635.01.31

Greger

(Gröger)

Michael

 

Matzke

Valentin

Haus und

Hof

zw. Hans Riedel u. Maz Helmieg (Helwig)

1640

 

GB 1 S.076 B.266

1635.04.25

Greger

(Gröger)

Georg

 

Niesnerin

Hans (Witwe

des H.N.)

wüstes Haus

und Hof

zwischen dem Richter und Martin Riedel

 

 

GB 1 S.077 B.268

1637.02.20

Krämer

(Krömer)

Jakob

 

Thomas-

berger

Matthes

Gütel

nebst dem Meierhof und Jakob Arleth

1642

 

GB 1 S.078 B.272

1630.10.20

Haidtwiger (Hadwiger)

Lorenz

 

Heidtwiger

(Hadwiger)

Michael

Haus und

Garten

zw. Milkendorf und Hans Leonhard

1640#

 

GB 1 S.079 B.274

1636.01.28

Raab

Balthasar

 

Schlesiger

Christoph

Haus und

Hof

zw. Georg Gröger und Jakob Arleth

 

 

GB 1 S.080 B.276

1637.03.19

Hieller

(Heller)

Melchior

 

Krämer

(Krömer)

Jakob

Gütlein

zw. Hans Peucker und Martin Niesner

 

 

GB 1 S.081 B.278

1637.12.05

Ludwig

Kaspar

 

Schleßer

Hans

Gütel

zw. Georg Reinisch und Martin Heinrich

 

 

GB 1 S.082 B.280

1636.05.31

Lienck

(Link)

Christoph

 

Schuster

Stefan

Gärtner-

häusel

zw.Hans Greger (Gröger) u. Andreas Pfeiller

 

gestrichen

GB 1 S.083 B.282

1638.01.08

Langer

Georg

 

Greger

(Gröger)

Georg

Gütel

zw. Hans Schlesiger u. Martin Riedel

1645

 

GB 1 S.084 B.284

1637.12.28

Tierck

(Türk)

Georg

 

Drechßler

(Drößler)

Michael (= Witwe d.M.D. + Vormunde d.Waisen: Jakob

Krömer u. Martin Thomasberger

Haus und

Hof

zw. Stefan Opitz und Martin Beutel

1645

 

GB 1 S.085 B.288

1637.01.10

Liendner (Lindner)

Hans

 

Schauer

Kaspar

 

 

 

 

GB 1 S.086 B.290

1638.08.07

Lüngk

(Link)

Christoph

 

Stefan

Schuster

Haus und

Garten

Tausch

 

 

GB 1 S.088 B.294

1638.12.04

Greger

(Gröger)

Adam

 

Schlesi-

ger

Christoph

wüstes

Haus

zw. Christoph Jure u. Mich.  Hieller (Hiller)

 

 

GB 1 S.089 B.296

1639.03.22

Ludwig

Jakob

 

Hieller

(Hiller)

Michael

Haus und

Hof

zw. Michael Bönel und Adam Gröger

1650

 

GB 1 S.090 B.298

1639.03.30

Drechsler (Drößler)

Michael

 

Drechsler

(Drößler)

Andreas

(Vater)

Haus und

Hof

zw. Martin Riedel und Georg Ascher

1647

 

GB 1 S.091 B.301

1640.09.14

Drechsler (Drößler)

Georg

 

Link

Christoph

Haus und

Hof

zw. Georg Rei-nisch u. Martin Thomasberger

 

 

GB 1 S.092 B.304

1640.06.03

Bierckhan (Birkhahn)

Georg

 

Schlesiger

Hans

verlassenes

Haus und

Hof

zw. Jakob Arleth u. Georg Jaschke

 

 

GB 1 S.093 B.308

1640.12.22

Linck

(Link)

Christoph

 

Riedelin

Andreas (Witwe

des A. R.)

Haus und

Hof

zw. Hans Lindner und Valentin Matz

 

 

GB 1 S.094 B.310

1641.01.10

Richter

Michael

 

Ascher

Simon

Haus und

Hof

zw. Valentin Matzke und Georg Lindner

1669#

 

GB 1 S.095 B.314

1628.02.25

Obietz

(Opitz)

Stefan

 

Drechsler

(Drößler)

Balzer (Marga-

retha, Witwe

des B. Drechsler)

Haus und

Gütlein

zw. Georg Nießner u. Mich. Drechsler

1639

 

GB 1 S.096 B.318

1637.10.28

Linck

(Link)

Balthasar

Altstadt

Englisch

Michael

Haus und

Hof

zw. Michael Eschig und Martin Tobig

 

 

GB 1 S.097 B.319

1642.05.15

Gröger

Hans

 

Schleßin-

ger

Christoph

Gericht

 

 

 

GB 1 S.098 B.322

1644.06.29

Ascher

Georg

 

Greger

(Gröger)/

Richter

Hans+

verwüstetes Gericht

 

 

 

GB 1 S.099 B.326

1644.02.18

Thomas-

berger

Hans

 

Schramb

(Schramm)

Georg (Witwe

des G. S.)

Haus und

Hof

 

1654

 

GB 1 S.100 B.328

1644.05.06

Thihl

(Thiel)

Hans

 

Beikher

(Peiker)

Martin

Gütel mit

Haus und

Hof

zw. Hans Riedel und Matthes Hanisch

1658

 

GB 1 S.101 B.330

1644.09.17

Hieller

(Hiller)

Hans

 

Thomas-

berger

Martin+

(Erben)

 

zw. Balthasar Blümel u. Georg Drechsler

 

 

GB 1 S.102 B.332

1644.11.12

Jura

Martin

 

Jura

Christoph

Haus und

Erb

zwischen Georg Niesner und Martin Heinrich

1663

 

GB 1 S.103 B.334

1645.01.20

Thomas-

berger

Georg

 

Ascher

Thomas,

Richter

 

zw. Michael Riedel u. Mich. Drechsler

1650#

 

GB 1 S.104 B.336

1643.02.26

Gilg

Matthäus

 

Linck

(Link)

Balthasar

 

zw. Martin Tobig und Mich. Eschig

1654

 

GB 1 S.105 B.338

1646.07.06

Ascher

Simon

 

Höller /

Gerichte

Hans+

verlassenes

Haus und Hof

zw. Balzer Blümel und Stefan Schuster

 

GESTRI-CHEN

GB 1 S.106 B.340

1645.04.07

Ludwig

Georg

 

Gröger

Hans

Haus, Hof und Gütlein

zw. Andreas Tobig u. d. Mil- kendfer Grenze

 

 

GB 1 S.107 B.342

1645.02.16

Hellmig

(Helwig)

Andreas

 

Hüller

(Hiller)

Melchior

Haus und

Gartel

in der Au

1652

 

GB 1 S.108 B.344

1647.05.18

Ludwig

Hans

 

Gall /

Gerichte

Valentin+

Wüstung

a.d. Spillendfer Grenze, zw. Michael Richter u.Christoph Link

 

 

GB 1 S.109 B.346

1649.02.22

Ascher

Georg

Richter

Schuster

Stefan

Häusel und Garten

zwischen der Grenzen und Leonhard

1655

 

GB 1 S.110 B.348

1649.04.20

Riedel

Hannes

 

Ludwig

Jakob

Garten-

häusel

mitten in der Au

 

 

GB 1 S.111 B.350

1649.04.20

Ludwig

Jakob

 

Springerin

Hannes (Christina, Witwe des H.S.)

Haus und

Hof

zw.Georg Gebel (Göbel) u. Georg Groß

1659

 

GB 1 S.112 B.352

1649.04.20

Riedel

Georg